Kinderfeuerwehr - Infoveranstaltung - Feuerwehr Reisbach

Direkt zum Seiteninhalt

Kinderfeuerwehr - Infoveranstaltung

Aktuelles > 2017 > Oktober 2017
Quelle Text / Bild: Landauer Neue Presse 21.10.2017 Monika Ebnet
Spiel, Spaß und Brandschutz
26.10. startet in Reisbach die Kinderfeuerwehr - Treffen einmal im Monat
In Reisbach gibt es künftig eine „Kinderfeuerwehr“. Zu einem Infonachmittag begrüßten die Verantwortlichen viele Eltern und Kinder. Kommandant Andreas Beyer stellte seinen Stellvertreter Peter Jobst und Hauptverantwortlichen für die Kinderfeuerwehr vor, ebenso Vorstand Mike Steiger sowie die Gruppenleiterinnen Verena Hein und Sabine Prinz.
Wie Peter Jobst ausführte, hege man schon lange den „Traum“ einer Kinderfeuerwehr, was bisher gesetzlich so nicht möglich war. Eine Änderung zum 1. Juli diesen Jahres machte die Einführung nun möglich. Da habe man in Reisbach nicht lange gezögert. Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren sind hierzu eingeladen.
Wie der Redner mit den Gruppenleiterinnen ausführte, werde man sich einmal im Monat mit den Kindern am Gerätehaus treffen und dort ein feuerwehrbezogenes und altersgerechtes Programm anbieten. Spiel, Spaß, Entdecken, Lernen, Basteln – und alles dreht sich dabei um das Thema der Feuerwehr „Retten, Helfen, Bergen, Schützen“.
Neben einem „Praxisteil“ wird das Ganze spielerisch aufgearbeitet. Mit dem Angebot will man die Kinder bereits frühzeitig an die Feuerwehr heranführen. Gleichzeitig will man die Kinder für Gefahren sensibilisieren. Für das Angebot wird kein Mitgliedsbeitrag erhoben, lediglich bei größeren Unternehmungen kann ein geringer Unkostenbeitrag anfallen.
Die ersten Treffen der Kinderfeuerwehr sind für Donnerstag, 26. Oktober, 23. November und 21. Dezember, jeweils von 16.30 bis 18 Uhr, angesetzt. Als Ansprechpartner für Fragen steht Peter Jobst zur Verfügung ( 08734/6899299; E-Mail: info@feuerwehr-reisbach.de).
Auch das Programm für die ersten drei Gruppenstunden steht bereits fest. So wird man beim ersten Treffen das Feuerwehrhaus erkunden, sich gegenseitig kennenlernen und den Nachmittag mit einem Quiz ausklingen lassen. Beim zweiten Treffen steht die Brandschutzerziehung im Vordergrund, dabei wird untersucht, wie schnell ein Adventskranz Feuer fängt und wie schnell sich dieses ausbreitet; beim Treffen im Dezember ist Weihnachtsfeier.
Beim Infotreffen erkundeten die Kinder gleich die Feuerwehrfahrzeuge und übten mit der Kübelspritze. Die Zeit nutzten die Eltern, um weitere organisatorische Dinge zu besprechen.
Zurück zum Seiteninhalt