Lichterglanz statt Feuersbrunst - Feuerwehr Reisbach

Direkt zum Seiteninhalt

Lichterglanz statt Feuersbrunst

Weihnachten kommt mit Sicherheit
Sicherheit geht vor:  Vom 1. Advent bis Dreikönig
© Swetlana Wall - Fotolia.com
Liebevoll geschmückte Adventskränze und gestecke gehören zur Vorweihnachtszeit einfach dazu. Damit Ihr Adventskaffee nicht mit einem Zimmerbrand endet, beachten Sie bitte die folgenden Regeln:
  • Adventskränze sollen frisch gebunden sein. Trockene Zweige fangen leicht Feuer. Deshalb: Nach dem zweiten Advent trockene Zweige oder gleich den ganzen Kranz gegen frisches Grün austauschen,
  • Der Kranz steht am sichersten auf einer nicht brennbaren Unterlage, zum Beispiel einer Glasplatte oder einem Porzellanteller,
  • Die Kerzenhalter müssen aus feuerfestem Material (Metall, Ton) sein und die Kerze stabil halten,
  • Kerzen auswechseln bevor sie vollständig niederbrennen,
  • Feuerzeuge und Streichhölzer vor Kindern sicher aufbewahren,
  • Kinder nie allein in die Nähe brennender Kerzen lassen,
  • Lichterketten und Lichtschläuche sind draußen dem Wetter usgesetzt und müssen daher eigens für den Außenbereich hergestellt sein. Verbraucher sollten immer auf das GS-Zeichen (geprüfte Sicherheit) oder das dreieckige VDE-Prüfzeichen achten.
© Nicole Effinger - Fotolia.com
© Ramona Heim - Fotolia.com
Weihnachtsbaum Check
Zu einem gelungenen Fest gehört Kerzenlicht am Tannenbaum einfach dazu

  • Zugluft vermeiden! Der Baum steht gut,wenn er nicht in der Zugluft steht.
  • Frische Bäume! Weil trockene Bäume wie Zunder brennen und explodieren können, sollte der Baum frisch gekauft werden.
  • Abstand halten! Weihnachtsbäume mit Wachskerzen nur mit ausreichend Abstand zu leicht brennbaren Gegenständen wie Möbeln der Vorhängen aufstellen. Wachskerzen nur mit genügend Abstand zu Zweigen und Baumschmuck amWeihnachtsbaum befestigen. Ideal sind 25 cm nach oben und zu den Seiten.
  • Anzünden: Zünden Sie Kerzen immer von oben nach unten an Löschen: … und machen Sie sie in umgekehrter Reihenfolge wieder aus.
  • Wasser und Decke! In der Nähe des Baumes (nie darunter oder dahinter) immer einen EimerWasser und eine Decke griffbereit halten. Ein Brand kann damit schnell gelöscht werden.
  • Kerzen aus! Alle Kerzen löschen, wenn der Baum unbeaufsichtigt ist.
  • Kinder & Tiere! Kleine Kinder und Haustiere dürfen nie allein im Raum mit brennenden Kerzen sein. Am besten eignen sich elektrische Kerzen.
  • Sichere Bescherung! Legen Sie Geschenke nicht direkt unter den Weihnachtsbaum mit brennenden Kerzen. Sie fangen schnell Feuer!
  • Christbaumständer! Größe und Standfläche des Ständers auf die Höhe des Baumes abstimmen (s.Gebrauchsanweisung oder Angaben auf derVerpackung). Empfehlenswert sind mitWasser befüllbare Ständer. Sie halten den Baum frisch und geben ihm durch das Gewicht desWassers zusätzlich Stabilität. Schon im Laden probieren, ob die Halterung stabil im Topf sitzt und leichtgängig ist. Das gilt auch für den Seilzug. Außerdem sollte der Ständer keine scharfen Kanten haben: Verletzungsgefahr!
© Sandor Jackal - Fotolia.com
Wenn's passiert ist

Ruhe bewahren!

Warnen Sie alle Mitbewohner.

Helfen Sie Kindern, behinderten, älteren und kranken Menschen.

Schließen Sie alle Fenster und Türen hinter sich.

Verlassen Sie umgehend das Haus.

Benutzen Sie keine Aufzüge.

Notruf
Alarmieren Sie die Feuerwehr: Notruf 112

Notfuf:
WER Sie sind (Name, Telefon)
WO es brennt (Adresse)
WAS passiert (Ausmaß)
WIE die Situation ist (zu rettende Personen, Verletzte)
© Freiwillige Feuerwehr Markt Reisbach e.V.
Zurück zum Seiteninhalt